Der Bayerische Triathlon-Verband untergliedert sich in die sieben Bezirke Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken und Schwaben. In den Bezirken werden Meisterschaften, Nachwuchsserien und regionale Ligawertungen ausgetragen.

Liebe Triathlon-Sportfreunde,
der Bayerische Triathlon-Verband e.V. – Bezirk Mittelfranken – lädt zum Bezirkstag sehr herzlich ein.

Datum:           Dienstag, den 05. März 2024 – um 19:00 Uhr  (!!! pünktlich)
Ort:                Gasthaus: „Bernstein Burger“ –  in den Schwarzachstuben
                       Siedlerstraße 2  –  90592 Schwarzenbruck

T A G E S O R D N U N G

  • TOP  – 01   Eröffnung  &  Begrüßung
    • Feststellen der ordnungsgemäßen Einberufung
    • Genehmigung der Tagesordnung
  • TOP  – 02   Bericht der Bezirks-Vorstandschaft (Zeitraum: nach Herbst-Sitzung 2023 bis heute) und Aussicht auf 2024
    • Vorstand
    • Kassier
    • Kassenprüfer
    • Regelbeauftragter (mit Planung 2024)
    • Frauenwartin (mit Planung 2024)
    • Jugendwartin (mit Planung 2024)
  • TOP  – 03   Bericht der Kassenprüfer & Entlastung des Vorstandes
  • TOP  – 04   Termine für Triathlon- & Duathlon-Wettkämpfe in Mittelfranken 2024
  • TOP  – 05   Info´s über die BTV-Verbandsrat-Sitzung (22.02.2024)
  • TOP  – 06   Vorstellen und genehmigen der Geschäftsordnung Triathlon Bezirk Mittelfranken
  • TOP  – 07   Fortbildung Kampfrichter
  • TOP  – 08   Anträge für BTV-Verbandstag Datum: xx.10.2024 / Ort:  noch unbekannt
  • TOP  – 09   verschiedenes & Termin der Herbst-Sitzung

Anschließend Sitzung der “Kampfrichter” wegen Einteilung zu den Wettkämpfen.

<<Zurück>>

Die Frühjahrssitzung des Bezirks Mittelfranken findet am 05.03.2024 um 19:00 Uhr
im Gasthaus “Bernstein Burger” – in den Schwarzachstuben – Siedlerstraße 2  –  90592 Schwarzenbruck statt.

Die Einladung mit Tagesordnung folgt rechtzeitig.

<<Zurück>>

Liebe(r) Vereinsvorsitzende, Veranstalter, Triathleten,

hiermit laden wir ein zum Bezirkstag des BTV Schwaben. 

Termin: Samstag den 24.02.2024 um 19:00 Uhr 

Ort: 89312 Günzburg Hauptstr 2  ” Landgasthof Hotel Linde “

Vorläufige Tagesordnung

 Eröffnung und Begrüßung

Top 1      Feststellung der ordnungsgemässen  Einberufung

        1.2   Genehmigung der Tagesordnung 

Top 2      Bericht des Bezirksvorstands

Top 3      Bericht der Kassiererin

Top 4     Bericht des Jugendleiters

Top 5     Bericht Kampfrichterobmans

Top 6     Aussprache zu Top 2 – 5

Top 7     Entlastung der Bezirksvorstandschaft

Top 8     Beschlussfassung über Anträge

Top 9    Verschiedenes

Anträge sind bis zum 19.02.2024 per Mail an den Bezirksvorstand, Ingo Spiegel spiegel-ingo@t-online.de zu richten. Über eine pünktliche und zahlreich Teilnahme würden wir uns besonders freuen.

Bitte bekunden Sie /ihr durch eine Teilnahme am Bezirkstag ihre Interesse an der Bezirksarbeit. Die Vorstandschaft Bezirk Schwaben wünscht eine angenehme und unfallfreie Anreise.

Sportliche Grüße

Ingo Spiegel

1.Vorstand Bezirk Schwaben

Liebe Triathlon-Sportfreunde,
die Triathlon Abteilung des TV 1848 Schwabach lädt im Namen des Triathlon Bezirks
Mittelfranken herzlich zum „100 x 100 Schwimmen“ am 30.12.2023 nach Schwabach ein.

Hier kommt ihr direkt zur Anmeldung.

Bitte an Interessierte weiterleiten.
Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme.

Uwe Prüfer – Webmaster –
i.A.  des Vorstandes

<<Zurück>>

Triathlon ist längst keine unbekannte Sportart mehr und zieht seit Jahren Breitensportler an. Und dennoch ist der Begriff in vielen Köpfen als Extremsport verankert und wird so zur unüberwindlichen Hürde, wenn es um einen Einstieg geht. Interessierte vom Gegenteil zu überzeugen, das war das Ziel einer ungewöhnlichen Aktion der Triathlon Abteilung des MTV München von 1879 e.V.: Im Zusammenarbeit mit dem Sportamt der Stadt München wurde Triathlon dieses Jahr erstmals auf dem Wassersportfestival präsentiert. Mit durchschlagendem Erfolg.

Schwimmer im Hallenbad

Mini-Schnupper-Triathlon lockt Interessierte

Ein niedrigschwelliges Angebot in Form eines Mini Schnuppertriathlons machte es alten und jungen Sportskanonen möglich, zu beweisen, was in ihnen steckt und einen ersten Eindruck von der vielseitigen Sportart zu bekommen. Zu absolvieren waren 200m Schwimmen im Wettkampfbecken der Olympia Schwimmhalle. Unmittelbar im Anschluss ging es für die Teilnehmer aus dem Wasser und auf die Indoor-Bikes am Beckenrand. Dort galt es nun, noch in Badekleidung, zehn Minuten Radfahren zu meistern. Bei schwülwarmen Temperaturen in der Schwimmhalle und ohne Fahrtwind durchaus eine schweißtreibende Herausforderung. Nach dem Radfahren gab es eine kurze Pause zum Umziehen, um abschließend abgetrocknet und in warmer Laufkleidung ins Freie auf eine zwei Kilometer lange Laufstrecke durch den Olympiapark zu gehen. Nach 60 Minuten waren alle im Ziel, mit lachenden Gesichtern, vielen persönlichen Erfolgserlebnissen und der Erkenntnis, dass Triathlon gar nicht so schwer ist, wie viele dachten.

Triathlon erlebbar machen

Team des MTV München
Team des MTV München Triathlon

„Unser Ziel war es, Triathlon für jeden erlebbar zu machen, Interesse von Neulingen zu wecken und die Faszination dieses Sports mit einem praktischen Mitmachangebot zu vermitteln.“, sagt Stefan Duschek, sportliche Leitung Triathlon beim MTV München.
Dieses Ziel wurde an diesem Tag übererfüllt. 75 Startplatze, verteilt auf fünf Triathlons, waren an diesem Nachmittag per Online Anmeldung zu vergeben. Am Veranstaltungstag waren auch alle restlos ausgebucht. Dieser große Andrang brachte auch das 15-köpfige Team der Triathlon Abteilung des MTV München ordentlich ins Schwitzen, aber auch zum Staunen und Lachen.

Auf müenchen.tv und im Live Programm des Lokalsenders Radio Arabella gab es interessante Berichterstattungen rund um das Wassersportfestival. Dabei waren Highlight-Themen Triathlon und Interviews mit der Triathlon Abteilung des MTV München. Hier geht’s zum Interview bei muenchen.tv (Link zum Video).

Text und Fotos: MTV München Triathlon

Während seiner aktiven Zeit im Badminton war Birk Alwes bereits ehrenamtlich im Kreis- und Bezirksausschuss engagiert. Inzwischen ist er Familienvater und erfolgreich auf allen Distanzen im Triathlon. Seit 2022 ist er Kassier im TSV Fridolfing und seit 2023 Kampfrichter in Oberbayern. Seit dem BWL-Studium ist Birk beruflich auf das Personal-Controlling in internationalen Unternehmen spezialisiert. Der Bezirk gewinnt mit ihm einen ausgewiesenen Zahlenmenschen, der die Ressourcenplanung im Vorstandsteam aktiv gestalten wird. Birk Alwes wurde kommissarisch zum Schatzmeister ernannt; beim Bezirkstag im Frühjahr 2024 stellt er sich den Mitgliedern des Bezirks zur Wahl.

Im Bezirk Oberfranken wurde vergangene Woche ein neuer Vorstand gewählt. Nach fast zehn Jahren an der Spitze hatte Stefan Leidenberger im Vorfeld bereits signalisiert, nicht mehr zur Wahl zu stehen. Der Forchheimer hatte das Amt 2014 übernommen und über Jahre hinweg viel bewirkt. In die Fußstapfen treten nun mit Pauline Schweens und Tina Sendel zwei junge Frauen. Wir haben uns mit ihnen unterhalten.

Hallo Pauline, hallo Tina
Mit welchen Erfahrungen kommt ihr ins Amt und was hat euch zu der Bewerbung motiviert?

Mein Name ist Pauline Schweens und ich komme aus dem schönen Kulmbach in Oberfranken. Zum Triathlon Sport bin ich durch meine Mama gekommen. Ich selbst bin eigentlich beim Schwimmen zu Hause, hier habe ich auch eine Trainer C Leistungssport Ausbildung. Seit vielen Jahren trainiere ich Kinder vom ATS Kulmbach der auch mein Heimatverein ist. Außerdem gebe ich noch Schwimmtraining für Erwachsene Triathleten beim ASV Kulmbach. Kontakt zum Triathlon Verband Oberfranken habe ich durch meine Kampfrichtereinsätze bekommen. Bereits seit fünf Jahren bin ich als Triathlon Kampfrichterin auf vielen Veranstaltungen in Oberfranken und teils auch außerhalb von Oberfranken unterwegs.

Tina: Ich habe an der Universität Bayreuth Sport für das Lehramt amGymnasium studiert und mache seit 2016 selbst Triathlon. Momentan bin ich in meinem Triathlonverein (MaliCrew e.V. Bayreuth) als Trainerin (Lauftraining für Kinder und Erwachsene) ehrenamtlich tätig, helfe beim Mainauenlauf in Bayreuth und trainiere sowohl Sportgruppen in Firmen als auch Individualsportler. Selbst bin ich sportlich sowohl auf der Langdistanz unterwegs, sowie bei kürzeren Veranstaltungen, wie z.B. in der Regionalliga Bayern für den TSV Gaimersheim.

Was sind eure Ziele?

Pauline: Mein Ziel sind die gute Zusammenarbeit zwischen dem BTV und dem Bezirk Oberfranken weiterzuführen und Veranstalter, Trainer, Kampfrichter und Athleten in Oberfranken zu unterstützen.

Tina: Ich möchte Einblicke ins Triathlonverbandswesen (Oberfranken) gewinnen, Pauline so gut wie möglich unterstützen, Triathlonveranstaltungen in Oberfranken fördern und weiterentwickeln und Kinder in Oberfranken für den Triathlonsport begeistern.

Viel Erfolg in eurer Arbeit.

Liebe(r) Vereinsvorsitzende, Veranstalter, Triathleten,

hiermit laden wir ein zum Bezirkstag des BTV Oberfranken. 

Termin: Freitag, 27. Oktober 2023, Beginn 20:00 Uhr

Ort: Brauerei Will – Schederndorf

Unsere Themen die wir mit euch besprechen möchten sind: 

  1. Bericht der Vorstandschaft 
  2. Kassenbericht
  3. Neuwahl 1. Vorsitzender
  4. Neues vom BTV
  5. Veranstaltungen im Bezirk (Rückblick / Ausblick)
  6. Anträge (bitte bis zum 20. Oktober bei mir per Mail einreichen) & sonstiges

Eingeladen sind

  • die Vertreter der Vereine
  • die Vertreter der Ausrichter von Veranstaltungen
  • alle interessierten Triathleten im Bezirk die sich für die oben genannten Themen interessieren.

Daher leitet die Einladung mit der Einladung bitte in euren Vereinen an alle weiter, wir würden uns sehr darüber freuen. 

Nachdem dies der letzte Bezirkstag als 1. Vorsitzender von mir ist, würde ich mich persönlich sehr über euer Kommen freuen.

Mit sportlichen Grüßen

Stefan

Stefan Leidenberger
1. Vorsitzender
Bezirk Oberfranken

Bei schönstem Wetter starten rund 400 Teilnehmer beim 27. Alzenauer Triathlon auf der Sprintdistanz. Traditionell treten bei diesem familiären Event zum Saisonabschluss neben einigen Profis überwiegend Hobbysportler an.

Silas Schmitt (mitte) siegt vor Jan Kühne (links) und Lukas Bugar (rechts)

Der Vorjahres-Gesamtsieger, Silas Schmitt vom TV 1897 Goldbach e.V., konnte seinen Titel mit einer Zeit von 0:55:24 Stunden erfolgreich vor Jan Kühne von der Eintracht Frankfurt (0:58:46) und Lukas Bugar vom VfL Münster REACard Triathlon Team (0:58:53) verteidigen. Bei den Frauen siegte Lisa Diener von der LuT Aschaffenburg in 1:08:43 vor Marie Schwoeppe von der TSG Kleinostheim 1908 (1:10:56) und Carolin Anna Lappöhn vom TriTeam Gießen (1:13:16).

In der Staffelwertung überzeugte das Team vom Spessart-Gymnasium Alzenau mit Wim Heumann, Michael Schrauder und Pascal Träger in einer Zeit von 1:05:22 Stunden.

Anpassungen haben sich bewährt

Auch aus Veranstaltersicht ist der 27. Alzenauer Triathlon sehr gut verlaufen. Es gab dieses Jahr zwei wesentliche Änderungen: Die am schnellsten gemeldeten Triathleten durften dieses Jahr als erstes in Wasser. Dadurch war es notwendig auch die Streckenführung anzupassen. Die neue Streckenführung erntete von allen Seiten – insbesondere von den BTV-Kampfrichtern und den Athleten – positives Feedback. Das vom Veranstalter verfolgte Ziel, dass sich der Wettkampf entzerrt und weniger Überholvorgänge besonders im Wasser und auf der Radstrecke stattfinden, ist voll aufgegangen.

Ebenfalls eine Premiere hatte Holger Waschkowski, der vor drei Jahren einen schweren Fahrrad-Unfall hatte und in Alzenau seinen ersten Triathlon als Para-Triathlet mit 1:48:42 Stunden erfolgreich absolvierte. BTV und Veranstalter haben zuvor die Freigabe für die Teilnahme erteilt und dafür gesorgt, dass er optimale Bedingungen für sich und seinen Helfer hatte und die anderen Triathleten nicht behinderte.

Das Fazit: Eine rundum gelungene Veranstaltung, so dass sich Veranstalter und Teilnehmer schon auf den 28. Alzenauer Triathlon am 15. September 2024 freuen können.

Text und Fotos: Triathlon Alzenau

Termin: 24.10.2023 um 19:00 Uhr

Ort: Gasthaus „Bernstein Burger“ – Feucht – Waldstraße 12

Einladung mit der Tagesordnung folgt!

<<Zurück>>