Die Bayerische Triathlonjugend ist für die Belange von Kindern und Jugendlichen verantwortlich. Ihre Ausrichtung ist breitensportlicher Natur und orientiert sich in ihrem Leitbild an den Vorgaben der Deutschen Sportjugend (dsj). Zu den Aufgaben zählt die Förderung der sportlichen Jugendarbeit, die Wahrnehmung überfachlicher Aufgaben der Jugendbildung, -erziehung und -hilfe, sowie die Vertretung gemeinsamer Interessen im Sinne der Satzung des BTV.

Nürnberg, 27 März 2022 – Der BTV Memmert Nachwuchscup feierte seinen Auftakt bei traumhaftem Wetter. Nach zwei Jahren Pause durften Schüler*innen, Jugendliche und U23-Sportler*innen endlich wieder Wettkämpfe austragen. Neben bayerischer Beteiligung waren auch Gäste aus Thüringen, Sachsen und Österreich am Start.

Vom 10. bis 17. August veranstaltet die DTJ im Rahmen der European Championships in München ein Nachwuchscamp mit limitierten Plätzen. Der BTV vergibt vier “Wildcards” für die Teilnahme. Die Wildcards kannst Du nur im Rahmen des BTV Memmert Nachwuchscup gewinnen.

Die European Championships 2022 werden ein einmaliges Großereignis: 4700 Athleten werden in insgesamt 176 Wettkämpfen um EM-Medaillen kämpfen. Du kannst Dabei sein. Die Wildcards des BTV gehen an den und die Seriensieger*in der Jugend B der Swim&Run Wettkämpfe des BTV Memmert Nachwuchscup. Weitere zwei Tickets werden unter den Teilnehmenden der Swim&Run-Wettkämpfe in Nürnberg und in Ingolstadt verlost. Die Kosten für das Camp trägt der BTV.

Alternativ: Anmeldung für das Camp bei der Deutschen Triathlonjugend 

Du willst sicher dabei sein oder kannst nicht beim BTV Memmert Nachwuchscup starten? Bis zum 01. Mai 2022 kannst Du Dich bei der DTJ für das Camp noch anmelden.  Die Kosten für Unterkunft mit Halbpension und Programm betragen 400 Euro. Dich erwarten ein Besuch der Triathlon-Wettbewerbe im Rahmen der EC2022 und zahlreicher anderer Sportarten. Daneben gibt es Ausflüge in München entdecken, Gruppenworkshops und natürlich etwas Sport für Dich!

Das Camp im Überblick

  • Datum: 10. bis 17. August 2022 
  • Alter der Teilnehmenden: 14 bis 17 Jahre
  • Programm: 
    • Besuch der EC2022 inklusive verschiedener Wettkämpfe und Medaillenentscheidungen
    • Workshops zu Themen, wie z.B. Sport-Events, Social Media, Nachhaltigkeit und Mobilität
    • München zu Fuß, by bike und auf dem Wasser erkunden
    • Eigenes Sportprogramm

Über Stock und Stein geht es auch 2022 beim Cross Duathlon Deining. Schon am 21. Mai werden im oberpfäzerischen die Bayerischen Meisterschaften im Cross Duathlon für die Klassen Schüler A, Jugend B/A und Junioren ausgetragen.

„Wie immer freuen wir uns sehr auf die Wettkämpfe“, sagt Organisator Harald Kaunz. Neben den Meisterschaftsrennen gibt es auch Läufe für die jüngeren Schüler D-Schüler C und einen Bambini Lauf. „Es soll vor allem Spaß machen“, betont Harald Kaunz.

Die Ausschreibung und alle weiteren Informationen finden Sie unter www.crazysports.de

Die Anmeldung ist ausschließlich online möglich.

Girls-Power im Triathlon – dass Frauen das stärkere Geschlecht sind, weiß sicherlich Jeder 😉 Und doch sind Mädels von Natur aus oft etwas zurückhaltender. Bei unserem Girls-Day können alle Mädels beim gemeinsamen Training voll aus sich herauskommen!

Unter diesem Motto wird der 1. Girls-Day des Bayerischen Triathlon-Verband e.V. am 20.02.22 in Nürnberg stattfinden. Für Maximal 20 Mädels und zwei Betreuende steht ein Tag mit einer Schwimmeinheit und einer Lauf- und Athletikeinheit in Nürnberg an. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf Spaß beim gemeinsamen Trainieren. Teilnehmen können Mädels und junge Frauen im Alter von 12 bis 18 Jahren.

Die Anmeldung erfolgt online hier. Es wird zunächst keine Anmeldebestätigung versendet. Diese wird nach Anmeldeschluss versendet. Anmeldeschluss ist der 11.02.2022 oder wenn Teilnehmermaximum erreicht ist.

Zur Ausschreibung im PDF.

Die Eckpunkte

  • Wann?
    20.Februar 2022
  • Wo?
    Treffpunkt: Langwasserbad, Breslauer Str. 251, 90471 Nürnberg
  • Wer?
    max. 20 Mädels zwischen 12-16 Jahren und 2 Betreuende
  • Kosten
    Die Kosten des Lehrgangs werden vom Bayerischen Triathlonverband e.V. getragen.
  • Mitzubringen:
    • Schwimmutensilien (Badeanzug, Schwimmbrille, Badekappe, Handtuch, Pullkick, Flossen)
    • Sportkleidung/-schuhe für die Halle und Freigelände
  • Verpflegung:
    • Gemeinsames Mittagessen an der Berthold-Brecht-Schule. Hier wird es Nudeln mit Tomaten- und Bolognesesoße geben.
    • für Getränke und Snacks ist ebenfalls gesorgt

Zeitplan:

20.02.2022

  • 08:45 Uhr: Treffpunkt vor dem Langwasserbad
  • 9-11Uhr: Schwimmen
  • 12-13Uhr: Mittagessen im Bistro
  • 14-16Uhr: Lauf,  Athletik, Spiel und Spaß Sportplatz/Turnhalle Berthold-Brecht-Schule
  • Ca 16:15Uhr: Ende, Abholung

© Text: Hanna Krauß; [17.01.2022]; Titelbild: BTV

Wasser ist Dein Element? Oder du möchtest dich im Schwimmen verbessern? Dann ist der Jugend-Lehrgang in Würzburg am 18. Dezember 2021 genau das Richtige für Dich! Für maximal 20 Jugendliche und zwei Betreuende bieten der BTV und der SV Würzburg einen Tag mit zwei Schwimmeinheiten und einem Athletikprogramm. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf Spaß beim gemeinsamen Trainieren.  Teilnehmen können Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren.

In der Übersicht:

Wann?
18. Dezember 2021

Wo?
Treffpunkt: Wolfgang-Adami-Bad, Oberer Bogenweg 1, 97074 Würzburg

Wer?
max. 20 Jugendliche zwischen 12-16 Jahren und 2 Betreuende

Kosten:
Die Kosten des Lehrgangs werden vom Bayerischen Triathlonverband e.V. getragen.

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online hier und gilt erst dann als abgeschlossen, wenn der unterschriebene Elternvertrag an die zuständige Mitarbeiterin des BTV übermittelt wurde (coachthecoach@triathlonbayern.de).
Eine Meldebestätigung erhalten Sie nach Anmeldeschluss.

Zur vollständigen Ausschreibung mit Elternvertrag.

Zur Online-Anmeldung.

© Text: Christine Waitz; Foto: Christine Waitz [15.11.2021]

So startet das neue Jahr richtig gut: Der Bayerische Triathlon-Verband e.V. bietet für maximal 20 Jugendliche und zwei Betreuende ein Winter-Camp mit sportlichem Programm in der Sportschule Oberhaching. Der Fokus der Ferientage liegt auf Spaß am gemeinsamen Spielen und Trainieren. Dabei wird neben einigen Einheiten im Schwimmbad viel Zeit in der Natur beim gemeinsamen Mountainbike fahren und Wandern, je nach Wetter Schnee-Wandern oder auch Skilanglauf verbracht werden.

Teilnehmen können Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren. Die Unterbringung erfolgt in der Sportschule Oberhaching, der Unkostenbeitrag beträgt 50 Euro pro Teilnehmer*in.

In der Übersicht:

Wann?
03.-06.Januar 2022

Wo?
Sportschule Oberhaching; Im Loh 2; 82041 Oberhaching

Wer?
max. 20 Jugendliche zwischen 12-16 Jahren und 2 Betreuende

Kosten:
50€ pro Teilnehmer; Inbegriffen: Unterkunft in der Sportschule, alle Mahlzeiten inkl. Getränke und Snacks

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online hier und gilt erst dann als abgeschlossen, wenn der gesamte Teilnehmerbetrag auf dem Konto des Bayerischen Triathlon-Verband unter Bayerischer Triathlon Verband e.V. eingegangen (IBAN: DE39700202700046716094 ; Zahlungsgrund „Jugend-Wintercamp“) ist und der unterschriebene Elternvertrag an die zuständige Mitarbeiterin des BTV übermittelt wurde (coachthecoach@triathlonbayern.de).
Eine Meldebestätigung erhalten Sie nach Anmeldeschluss.

Zur vollständigen Ausschreibung mit Elternvertrag.

Zur Online-Anmeldung.

© Text: Christine Waitz; Foto: Theresa Baumgärtel  [1.11.2021]

 

Beim Verbandsjugendtag in Hof wurde Sofia Warter Rubio zur Stellvertreterin des Jugendleiters Henrik Jörgens gewählt. Die 22-jährige hatte sich zuvor mit einem ungewöhnlichen Schritt für das Amt empfohlen: Mit einer Initiativbewerbung. Wir haben uns mit der Erlangenerin unterhalten.

Hallo Sofia, deine Heimat Erlangen hast du noch für die nächsten vier Monate gegen die Wahlheimat Spanien getauscht. Nun bist Du 2500 Kilometer entfernt. Warum hast Du dennoch Interesse daran, dich im bayerischen Triathlonsport zu engagieren?

Sofia Warter-Rubio

Als Athletin, die Triathlon seit Jugendzeiten betreibt, und Trainerin, konte ich verschiedene Perspektiven des Sports bereits kennenlernen. Als Jugendliche habe ich selber an Trainingscamps, Feriencamps und natürlich den BTV Jugendcups teilgenommen. Das hilft, um zu verstehen, worauf es dabei ankommt. Als Trainerin beim TV Erlangen habe ich Kontakt zu vielen jungen Sportlern und hoffe, jetzt ihre Interessen in Bayern vertreten zu können und auf Sie einzugehen. Ab Februar bin ich wieder zu Hause, bis dahin werde ich mich hauptsächlich „digital“ aus der Ferne einbringen können.

Ich bin neugierig auf das, was auf mich zukommt, und freue mich auf neue Herausforderungen!

Du hast vorbildliche Vereins- und Verbandsarbeit selbst erfahren: Beim TV 1848 Erlangen wurde und wird seit jeher viel Engagement in die Ausbildung des Triathlon-Nachwuchs investiert. Später warst du Kaderathletin im Bayerischen Triathlon-Verband. Was hast Du aus dieser Zeit für dich an wertvollen Erfahrungen mitgenommen?

Ich denke die Eindrücke aus dem eigenen Training, sowohl von meinem ersten Trainer im Verein, wie dann auch von Roland Knoll und Ute Schäfer, und die Erfahrungen, die ich als Trainerin im Verein gemacht habe, haben mich auf jeden Fall geprägt. Vieles bekomme ich auch über meinen Vater mit, der als Jugendleiter der Jugendabteilung des TV Erlangen sehr viel Zeit in Organisation und Planung investiert. Man merkt aber auch direkt, dass gute Arbeit sich auszahlt. Wichtig ist ein strukturiertes Vorgehen, am besten, ohne dass es die jungen Triathleten merken. Für Sie sollen der Spaß und die Freude am Sport im Vordergrund stehen. 

Wie möchtest Du diese Erfahrungen nun in deine Arbeit einbringen?

Ich hoffe natürlich, dass ich meine Erfahrungen einbringen kann und ich dann in der Lage sein werde, mich für die Triathlon-Jugend gut einzusetzen. Ich habe viel erlebt, was sehr gut funktioniert hat und bei den Kids und Jugendlichen auch immer gut angekommen ist. Egal, ob es Trainingscamps oder Wettkämpfe waren. Aber natürlich gab es auch schlechte Beispiele, aus denen man besonders viel lernen kann. Das muss man dann nicht wiederholen. 

Du bist selbst noch sportlich aktiv. Erst in den letzten Wochen konntest Du bei der Triathlon EM in Valencia eine Top-Ten-Platzierung erreichen. Welchen Stellenwert hat Sport heute noch für Dich?

Seitdem ich 2013 vom Leistungsturnen zum Triathlon gewechselt bin, habe ich auch nicht mehr damit aufgehört. Sport steht also schon immer ziemlich weit oben auf meiner Liste. Vor allem die Coronapandemie, als ich auf einmal wieder mehr Zeit hatte, hat mich extrem motiviert wieder strukturiert zu trainieren. Das hatte dann natürlich auch Auswirkungen auf die Wettkämpfe und so konnte ich auch mal wieder einen Top 10 Platz in der 2. Bundelisga abrufen. Hier in Sevilla trainiere ich jetzt mehrmals täglich beim 1. Ligateam Isbilya mit und hoffe möglichst fit über den Winter zu kommen und neue Impulse zu bekommen. Bis jetzt scheint das ganz gut zu klappen.

Welche ist die schönste sportliche Erfahrung, an die Du Dich gerne zurückerinnerst?

Da gibt es Einige die ich nennen könnte… Meine Teilnahme am Junior Europacup in Kitzbühel 2016 fällt mir spontan ein, wo ich zum ersten Mal im Internationalen Feld an den Start gegangen bin, mit großen Namen wie zum Beispiel Taylor Knibb. Das Grand Final in Rotterdam, wo ich selbst als AK-Sportlerin gestartet bin, aber auch die eine Woche beim Bundesfinale in Berlin mit der Schulmannschaft des Ohmgymnasiums Erlangen, wo ich das Team begleiten und betreuen durfte.

Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir viel Erfolg als Stellvertretende Jugendleiterin!

Danke schön!

© Text: Christine Waitz; Fotos: Sofia Warter-Rubio [17.10.2021]

Von 1. bis 5. November bietet der BWTV ein Herbstcamp für jugendliche Nichtkader-Athleten im Alter von 12 – 16 Jahren mit dem Ziel, fit für die neue Saison zu werden, an. Neben dem Schwerpunkt Schwimmen stehen Laufen, Radfahren und Athletik sowie Spaß und Gemeinschaft auf dem Programm. Das JUFA Hotel in Kempten bietet mit seinem Umfeld beste Bedingungen für die geplanten Aktivitäten. Das Camp wird als landesverbandsübergreifender Lehrgang angeboten, Athleten aus Bayern und anderen Landesverbänden sind also herzlich willkommen.

Kosten: 280 Euro (VP im JuFa-Hotel, Training, Betreuung)
Meldeschluss: Sonntag, 17.10.

Details zu dem Camp sind der PDF-Ausschreibung zu entnehmen.

© Text: BWTV; Bild: BWTV [14.10.2021]

Abschied nehmen, hieß es beim diesjährigen Jugendverbandstag: Jugendwart Christoph Gawens hatte sich in seinem Amt nicht mehr zur Wiederwahl gestellt. Zur Verfügung stand Jugendleiter Henrik Jörgens, der sich auch weiterhin für die Belange des Nachwuchs im BTV einsetzen wird. Ihm zur Seite steht ab sofort die Erlangenerin Sofia Warter-Rubio, die ihr Interesse an einem Engagement im Vorfeld des Jugendverbandstags mit einer Initiativbewerbung an das Gremium herangetragen hatte.

Mit einer Zusammenfassung seiner vielfältigen Arbeit in den vergangenen Jahren verabschiedete sich Chris Gawens von den Anwesenden im Hofer Sportheim. Der Memminger, der besonders im Memmert Nachwuchscup viele Veränderungen bewirkte, sich aber auch in der Durchführung von Camps und Trainingsangeboten, den TriDays und Fortbildungsmaßnahmen engagierte, muss auch aufgrund der gestiegenen beruflichen Belastung etwas kürzertreten. Weiterhin wird er sich im Bereich der Trainerausbildung engagieren.

„Ich sage Danke für die immer zuverlässige Arbeit und die zahlreichen Ideen und Impulse, die zu großartigen Veranstaltungen geführt haben!“, sagte Henrik Jörgens.

Ehemalige Kader-Athletin wird zur Stellvertreterin gewählt

Nicht persönlich vorstellen konnte sich Jörgens‘ neu newählte Stellvertreterin Sofia Warter-Rubio. Die 22-jährige absolviert derzeit ein Auslands-Semester in Spanien. Dass ihr Triathlon-Herz dennoch immer mit zu Hause verbunden ist, machte die Initiativbewerbung der ehemaligen BTV-Kaderathletin sichtbar: „Wie wichtig Nachwuchsarbeit ist, durfte ich selbst erleben“, berichtet sie. „Immer auch war mir die Arbeit im Verein wichtig, freute ich mich, wenn ich meine Erfahrung Jüngeren weitergeben konnte.“

In Zukunft wird die junge Triathletin Henrik Jörgens besonders in den Bereichen Kommunikation, Veranstaltungen und Memmert Nachwuchscup unterstützen. Der Münchener wird im nächsten Jahr seinen Heimvorteil nutzen und seine Arbeit vor allem auf die BTV-Präsenz im Rahmen der European Championships 2022 in München konzentrieren.

Weitere Themen: TriPoints und SAGs

Daneben wurden auf dem Verbandstag die aktuellen Projekte vorgestellt, die sich mit der Verbandsjugendarbeit beschäftigen. Hanna Kraus, die das Tripoint und Coach-the-Coach-Projekt betreut, stellte Ihre Arbeit vor. Stellvertretend für Ina Al-Sultan berichtete Präsidiumsmitglied Thomas Burger von den attraktiven Möglichkeiten der Schul-Arbeits-Gemeinschaften (SAGs), deren Anträge bis Ende des Monats eingegangen sein müssen (wir berichteten).

„Ich freue mich auf das Highlight der EC2022“, sagt Henrik Jörgens, „und auch auf die Zusammenarbeit mit meiner neuen Stellvertreterin Sofia Warter-Rubio. Ich bin gespannt welche frischen Ideen sie in die Nachwuchsarbeit mitbringt!“

Zum Protokoll.

© Text: Christine Waitz; Bild: BTV [4.10.2021]

Die DTU lädt zum Multisport-Event des Jahres 2022 in München. Neun Europameisterschaften an einem Ort – und Triathlon ist dabei! Zwischen 10.-18. August 2022 warten internationale Atmosphäre, Sport, Musik, Kunst und Lifestyle im Olympiapark auf den Nachwuchs, der sich ab sofort für die Teilnahme am Camp bewerben kann. Mitmachen können Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren.

Das hat die DTU geplant:

  • Besuch verschiedener Wettkämpfe und Medaillenentscheidungen (Triathlon, BMX, Klettern,….)
  • Workshops zu Themen, wie z.B. Sport-Events, social media, Nachhaltigkeit und Mobilität
  • München zu Fuß, by bike und auf dem Wasser erkunden
  • Eigenes Sportprogramm

Zur Ausschreibung der DTU mit Anmeldeformular.

© Text: DTU; Anpassungen: Christine Waitz; Foto: Beyer [4.10.2021]