Hier finden Sie die Nachrichten aus dem Präsidium, offizielle Informationen oder Nachrichten von Dach- und Partnerverbänden.

Liebe Triathletinnen und Triathleten aus den Bezirken und Vereinen,
liebe Veranstalterinnen und Veranstalter,
liebe Sportbegeisterte,

der Wunsch nach Normalität begleitet uns gemeinsam in das neue Jahr.
Für viele Veranstaltungen dürfte 2021 zum Entscheidungsjahr werden, denn nochmalige Absagen würden wohl viele Veranstalter zu einem grundsätzlichen Umdenken ihres Engagements bewegen. Vor gleichermaßen großen Herausforderungen stehen viele Vereine, die durch reduzierte Trainingsangebote immer mehr Mitglieder verlieren.
Doch Herausforderungen bieten stets auch Chancen. Der BTV möchte bei Fragen, Ideen oder Schwierigkeiten weiterhin Bezirken, Veranstaltern und Vereinen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Gemeinsam werden wir auch diese herausfordernde Zeit meistern.

Wir freuen uns, wenn im Bereich der Förderung des Nachwuchsleistungssports neue Konzepte greifen, die im gesamten Verband positive Impulse für die Nachwuchsarbeit setzen werden. Zudem sind auch im Breitensport oder Frauensport Veranstaltungen geplant.
Bei den Aus- und Fortbildungen werden wir unsere bereits gewonnenen Erfahrungen nutzen, auch in 2021 entsprechende Angebote zu realisieren.

Im Verband stehen bereits im ersten Halbjahr die aus 2020 verschobenen Neuwahlen an. Lasst uns dort gemeinsam den Kurs für die nächsten vier Jahre einschlagen. Denn es gibt viel zu tun: Die Stelle des Veranstaltervertreters wird neu besetzt werden – in diesen Zeiten sicherlich eine wichtige Position. Dem langjährigen Veranstaltervertreter Martin Wunderlich möchten wir für sein Engagement herzlich danken. Er wird sich in Zukunft mehr in der Arbeit des Bezirks Oberbayern einbringen und wir wünschen ihm viel Freude dabei.
Mit dem neuen Regelbeauftragter Nord Matthias Langhojer ist ein weiterer Neuzugang im Präsidium zu verzeichnen. Auch bei unserem langjährigen Kollegen Thomas Wende möchten wir uns für die geleistete Arbeit herzlich bedanken. In beiden Bereichen wurden noch zuletzt wichtige Projekte auf den Weg gebracht, die in diesem Jahr fortgeführt werden.

Herzliche Grüße,

Gerd Rucker, Präsident des BTV

In der Präsidiumssitzung vom 18. Dezember 2020 wurde Matthias Langhojer durch das Präsidium des BTV kommissarisch zum Regelbeauftragten Nord ernannt. Thomas Wende hatte als bisheriger Regelbeauftragter Nord seinen Rückzug aus dem Präsidium bereits im Vorfeld angekündigt: „Ich freue mich in Zukunft wieder mehr Zeit für den aktiven Dienst als Kampfrichter und Bundeskampfrichter zu haben.“

„Wir bedanken uns für die langjährige und zuverlässige Mitarbeit,“ sagte BTV-Präsident Gerd Rucker in der Präsidiumssitzung des BTV und verabschiedete Thomas Wende mit den Worten „Wir freuen uns, dass Du Dich weiterhin als aktiver Kampfrichter der Arbeit widmest, die Du schon so lange verfolgst und in den Reihen des BTV aktiv mitgestaltet hast. Mit Bundeskampfrichter Matthias Langhojer von der IfA Nonstop Bamberg wird die Position des Regelbeauftragten Nord nahtlos und kompetent besetzt“, führte Gerd Rucker fort.

„Möchte aktive Athletinnen und Athleten begeistern“

Der aktive Triathlet Matthias Langhojer ist seit 2011 Kampfrichter. 2018 legte er die Prüfung als Bundeskampfrichter ab und ist auch als Kampfrichter für internationale Veranstaltungen im ITU-Level 1 zugelassen. Als aktiver Athlet bestritt er seinen ersten Triathlon 2000. Vom Sprint bis zur Langdistanz war er auf allen Strecken unterwegs und sagt: „Am Triathlon fasziniert mich die Kombination aus drei Sportarten – aber vor allem, dass man es am Ende ganz alleine durchziehen muss. Egal wie gut die Ausrüstung ist, wenn die Vorbereitung und insbesondere die Einstellung am Wettkampftag nicht passen, wird wohl der innere Schweinehund siegen.“

Als Regelbeauftragter Nord möchte Matthias Langhojer vor allem dafür sorgen, dass Kampfrichter, Einsatzleiter oder Technische Delegierte in einem partnerschaftlichen Verhältnis mit den Triathleten stehen und dass so jeder Wettkampf für alle ein unvergessliches Erlebnis wird. „Deswegen möchte ich auch möglichst viele noch aktive Athletinnen und Athleten für die Kampfrichteraufgabe begeistern.“

© Text: Christine Waitz; [20.12.2020]; Foto: Matthias Langhojer

Liebe Triathletinnen und Triathleten aus den Bezirken und Vereinen,
liebe Veranstalterinnen und Veranstalter,
liebe Sportbegeisterte,

ein außergewöhnliches Jahr neigt sich dem Ende zu. Sicherlich hätten wir uns den Verlauf anders gewünscht. Doch auch in diesem Jahr können wir auf einige Erfolge zurückblicken.

Zu Jahresbeginn hat sich der BTV bei der Messepremiere der „motrivation days“ im Rahmen der Freizeit- und Garten-Messe Nürnberg einem breiten Publikum präsentiert.

Auch wenn die meisten Events im Sommer abgesagt werden mussten, schafften es einige Veranstalter Wettkämpfe in angepasstem Format auf die Beine zu stellen. Diesem Engagement ist besonderer Dank geschuldet.

Viel Einsatz geschieht im Verborgenen: Über das gesamte Jahr arbeitete beispielsweise das Leistungssportteam des Bayerischen Triathlon-Verbands auf Hochtouren. So wurde nicht nur die Erfolgsgrundlage des Landes- und Bundesstützpunkts Triathlon weiter gefestigt, sondern auch Konzepte geschaffen, die die Nachwuchsarbeit im gesamten Landesverband voranbringen werden.

Mehrere Angebote im Bereich des Frauensports und seit langem wieder im Bereich des Breitensports waren geplant und ausgeschrieben. Wir hoffen alle darauf, dass diese wichtigen Initiativen im nächsten Jahr stattfinden können.

Aus- und Fortbildungskonzepte wurden kurzfristig auf digitale Formate umgestellt und fanden erstmalig auf diese Weise statt. Für das nächste Jahr ist bereits ein abwechslungsreiches Angebot zusammengestellt.

Natürlich sind diese Ausführungen nur Schlaglichter einer viel umfangreicheren und oftmals ehrenamtlichen Arbeit, die im Verband, in Bezirken und Vereinen geleistet wird. Es wirken viele Weitere mit. Danke dafür!

Wir wünschen allen Mitgliedern, Veranstaltern, Sportlerinnen und Sportlern, Trainerinnen und Trainern, Unterstützern und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Herzliche Grüße,

Gerd Rucker, Präsident des BTV

Als offizieller Partner der DTU präsentiert das Tritime Magazin in der letzten Ausgabe des Jahres Mitte Dezember 2020 den Wettkampfkalender 2021. Veranstalter, die ihr Event noch nicht im DTU-Veranstaltungskalender gemeldet haben, müssen dies bis 20. November 2020 tun.

Alle Veranstaltungen, die bis einschließlich Mittwoch, den 20. November 2020 in den DTU-Veranstaltungskalender eingetragen worden sind, werden für die Veröffentlichung in der Tritime weitergegeben.

Folgende Details werden in der Tritime veröffentlicht:

1) Veranstaltungsdatum
2) Veranstaltungsname
3) Internetadresse der Veranstaltung
4) Sportart
5) zuständiger Landesverband

Zum Veranstaltungskalender der DTU.

© Text: Christine Waitz; [10.10.2020]; Bild: BTV

Nach coronabedingter Absage des Verbandstags tagte das Präsidium des Bayerischen Triathlon-Verbands am Freitag, den 23. Oktober 2020 in Online-Konferenzschaltung. In der Sitzung wurde bis zu den ordnungsgemäßen Neuwahlen Philipp Heider (Trisport Erding) kommissarisch zum Vizepräsidenten benannt. Zudem wurde beschlossen, dass der Verbandstag bis auf weiteres verschoben wird. Eine Neuterminierung erfolgt, sobald eine sichere Durchführung möglich scheint. Sollte dies bis Ende Februar 2021 nicht möglich sein, wird eine Online-Variante geprüft.

Der kommissarische Vizepräsident, Philipp Heider

Bereits seit April 2020 ist Philipp Heider im Präsidium des Bayerischen Triathlon-Verbands als Schriftführer aktiv. Der 38-jährige wird das Amt des Schriftführers weiterhin ausüben, bis die Position neu besetzt ist. Vorbehaltlich seiner Bestätigung durch den nächsten Verbandstag, wird Philipp Heider darüber hinaus nun gemeinsam mit dem Präsidenten Gerd Rucker bis zu den ordentlichen Neuwahlen die Geschicke des BTV leiten. Seine Schwerpunkte in der Position des Vize-Präsidenten werden die Unterstützung der Medienbeauftragten und die Entlastung des Präsidenten bei administrativen und gelegentlich repräsentativen Aufgaben sein.

© Text: Christine Waitz; [25.10.2020]; Bilder: BTV/ privat

Der diesjährige Verbandstag des BTV, der für den 24. Oktober 2020 in Nürnberg geplant war, muss vor dem Hintergrund des aktuellen epidemiologischen Geschehens abgesagt werden. Ein Nachholtermin wird bekanntgegeben, sobald eine Entspannung der Lage absehbar und damit eine für alle Beteiligten sichere Durchführung möglich ist. Ebenso werden Optionen einer möglichen Online-Durchführung geprüft.

Am Freitag, den 16. Oktober, wurde in Nürnberg der Inzidenzwert von 50 überschritten, sodass die strikteren Maßnahmen für Hotspot-Regionen (Beschluss vom 15. Oktober) greifen.

„Aufgrund der anstehenden Neuwahlen im Zuge des Verbandstags waren zahlreiche Teilnehmende aus ganz Bayern zu erwarten. Eine Durchführung des Termins war für uns aufgrund der aktuellen Entwicklung nicht zu verantworten,“ begründet der Präsident des BTV, Gerd Rucker, die Entscheidung.

© Text: Christine Waitz; [18.10.2020]; Bild: BTV

Am 24. Oktober 2020 findet der Verbandstag des Bayerischen Triathlon-Verbands mit turnusgemäßen Neuwahlen in Nürnberg statt. Eingeladen sind Delegierte der Bezirke, Vereine, Triathleten und Triathletinnen und Interessierte. Die Veranstaltung findet in der Bertholt-Brecht-Schule im Großraum Nord statt (Bertholt-Brecht-Straße 39, 90471 Nürnberg).

Die vorläufige Tagesordnung beinhaltet alle satzungsgemäßen Punkte, Berichte des Präsidiums und der Ressorts, sowie Neuwahlen. Ergänzende Anträge zur nachstehenden Tagesordnung können bis 09. Oktober 2020 bei der Geschäftsstelle des BTV mit dem entsprechenden Formular eingereicht werden. Das PDF mit der offiziellen Einladung können sie hier herunterladen.

Vorab-Registrierung notwendig

Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines identifizierten COVID-19-Falles zu ermöglichen, muss eine Teilnehmerliste geführt werden. Dazu ist eine Anmeldung vor dem Verbandstag dringend erforderlich. Eine Übermittlung dieser Informationen wird ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung auf Anforderung gegenüber den zuständigen Gesundheitsbehörden erfolgen.

Wir weisen außerdem darauf hin, dass zum aktuellen Zeitpunkt das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung grundsätzlich für alle Personen auf dem gesamten Gelände verpflichtend ist. Bitte halten Sie außerdem geltende Hygieneempfehlungen und Abstandsregelungen ein.

Die Registrierung kann wahlweise per Email oder Formular erfolgen

Vorläufige Tagesordnung

  • TOP 1
    a) Eröffnung
    b) Feststellung ordnungsgemäßen Einberufung/ Genehmigung der Tagesordnung
  • TOP 2 – Bericht des Präsidenten
  • TOP 3 – Bericht des Vizepräsidenten Finanzen
  • TOP 4 – Bericht des Vizepräsidenten Leistungssport
  • TOP 5 – Bericht der Regelbeauftragten
  • TOP 6 – Bericht des Jugendleiters
  • TOP 7 – Bericht des Sprechers der Bezirke
  • TOP 8 – Bericht des Veranstaltervertreters
  • TOP 9 – Aussprachen zu TOP 2 -TOP 8
  • TOP 10 – Bericht des Lehrwartes
  • TOP 11 – Bericht des Schulsportbeauftragten
  • TOP 12 – Bericht des Breitensportbeauftragten
  • TOP 13 – Bericht des Anti-Dopingbeauftragten
  • TOP 14 – Bericht des Ligabeauftragten
  • TOP 15 – Bericht des Aktivensprechers
  • TOP 16 – Bericht der Beauftragten für Presse- und Medienarbeit
  • TOP 17 – Bericht der Frauenbeauftragten
  • TOP 18 – Bericht des Beauftragten für Paratriathlon
  • TOP 19 – Aussprachen zu TOP 10 – TOP 18
  • TOP 20 – Bericht des Kassenprüfers
  • TOP 21 – Entlastung des Präsidiums
  • TOP 22 – Feststellen der stimmberechtigten Mitglieder und ­­Beschlussfähigkeit, Ausgabe der Wahlunterlagen
  • TOP 23 – Bestellung eines Wahlausschusses
  • TOP 24 – Neuwahl des Präsidiums
  • TOP 25 – Neuwahl der Disziplinarkommission
  • TOP 26 – Neuwahl des Verbandsgerichts
  • TOP 27 – Neuwahl der Kassenprüfer
  • TOP 28 – Neuwahl des Lehrwartes
  • TOP 29 – Neuwahl des Schulsportbeauftragten
  • TOP 30 – Neuwahl des Ligabeauftragten
  • TOP 31 – Neuwahl des Aktivensprechers
  • TOP 32 – Neuwahl der Frauenbeauftragten
  • TOP 33 – Neuwahl des Beauftragten für Paratriathlon
  • TOP 34 – Neuwahl des Breitensportbeauftragten
  • TOP 35 – Neuwahl des Anti-Dopingbeauftragten
  • TOP 36 – Anträge
  • TOP 37 – Termin- und Ortsbestimmung des Verbandstages 2021
  • TOP 38 – Verschiedenes

 

© Text: Christine Waitz; [23.09.2020]

 

Insgesamt 31 bayerische Sportfachverbände haben sich unter „Team Sport-Bayern“ (TSB) zusammengeschlossen. Unter den Mitgliedern findet sich auch der Bayerische Triathlon-Verband. Der TSB Sprecher Alfons Hölzl (Präsident des Bayerischen Turnerverbandes) übermittelte gestern eine gemeinsame „Resolution zur Wiederaufnahme des Trainings- und Wettkampf- sowie Spielbetriebs mit Zuschauern in Bayern“ an Staatsminister Joachim Herrmann. Diese fordert mit Nachdruck bei Einhaltung der jeweiligen Hygienekonzepte und mit Wirkung ab 19. September 2020 die Wiederzulassung

  • des (länderübergreifenden) Trainingsbetriebs für sämtliche Sportarten, also auch für Kampfsportarten ohne Begrenzung auf Personen,
  • des (länderübergreifenden) Wettkampf- und Spielbetriebs auch für alle Kontaktsportarten im Freien sowie in geschlossenen Räumen,
  • von Zuschauern bei sportlichen Wettbewerben, mindestens in entsprechender Anwendung der Regelungen für den Kulturbereich im engeren Sinne.

Die vollständige Resolution finden Sie als PDF hier.

© Text: Christine Waitz; [7.9.2020]

Mit Wirkung zum 13. August 2020 zieht Ulla Chwalisz ihr ehrenamtliches Engagement im Präsidium des Bayerischen Triathlon-Verbands zurück. „Aus persönlichen und privaten Gründen wird es mir zukünftig nicht möglich sein, die Aufgaben der Vizepräsidentin mit dem erforderlichen Elan auszuführen,“ begründet sie den Schritt.

Ulla Chwalisz war seit 2019 im Amt der Vizepräsidentin. Sie war maßgeblich an der Gestaltung der Verbandskommunikation im inneren und nach außen beteiligt. Darunter fällt beispielsweise das Einrichten einer Veranstaltersprechstunde. „Wir bedauern die Entscheidung, danken Ulla Chwalisz jedoch für ihr Engagement!,“ sagt BTV-Präsident Gerd Rucker.

Die Position wird bis zum BTV Verbandstag im Herbst unbesetzt bleiben.

© Text: Christine Waitz ; [17.08.2020]; Bild: BTV

Gerade im Spitzenfeld auf der Olympischen Distanz sind ein konstant hochwertiges Training und Radbeherrschung wichtige Erfolgsfaktoren. Deshalb bringt sich der Vizepräsident Leistungssport des BTV, Thomas Burger, im Projekt rund um den Bau eines neuen Velodroms in Nürnberg ein. „Hier könnten bayerische Spitzensportlerinnen und Spitzensportler in Zukunft ganzjährig unter noch besseren Bedingungen an ihrer Wettkampfhärte arbeiten,“ zeigt er sich begeistert. Vergangene Woche wurde nun die Baugenehmigung für das Prestigeprojekt auf dem Areal des Sportpark Langwasser erteilt.

Die Sportstätte wird nicht nur für den fränkischen Radsport, sondern für zahlreiche weitere Sportarten im gesamten süddeutschen Raum eine Anlaufstelle sein. Neben dem Herzstück, der Radrennbahn, sind Trainings- und Seminarräume ebenso vorgesehen wie Übernachtungsmöglichkeiten für Sportler. Auch an der Umsetzung einer Hallen-Laufbahn arbeitet das Planungsteam derzeit. „Ein weiterer wichtiger Baustein, um die Rahmenbedingungen für das leistungsbezogene Training zu verbessern,“ betont Thomas Burger.

Einen ausführlichen Bericht zur Pressekonferenz finden Sie bei BR24.

© Text: Christine Waitz; [06.06.2020]; Fotos: Christine Waitz