TriPoints bilden ein Netzwerk zwischen bayerischen Triathlon-Vereinen und -Abteilungen und dem Nachwuchsleistungssport im Verband. Das Ziel des Projekts ist die flächendeckende Optimierung der Trainingsbedingungen für Nachwuchsathlet*Innen in ganz Bayern und Verbesserung oder überhaupt Schaffung dezentraler Möglichkeiten für einen reibungslosen Einstieg in den Leistungssport.

Über 40 Kinder und Jugendliche toben durch die Sporthalle. Springen über Hindernisse, klettern, balancieren, schwingen an Seilen. Am Rande des bunten Sport-Parcours steht Hanna Kraus. Die Bambergerin ist seit einem Jahr für die Nachwuchsarbeit in der Breite zuständig. Sie geht in Vereine und Schulen und bietet dort niedrigschwellige Sportangebote für jeden Leistungsstand an. 

Wir haben uns mit ihr unterhalten. Was macht ein gutes Nachwuchstraining aus? Warum macht es Freude seine Energie dort zu investieren und was erhofft man sich?

Hallo Hanna,

Du bereist vom BTV aus Vereine und Schulen. Wie kamst Du zu dieser Arbeit?

Ich komme selbst aus dem Schwimmsport und habe dann ab 2014 neben meinem eigenen Sport als Trainerin gearbeitet. 2016 bin ich dann selbst zum Triathlon gewechselt und habe auch Triathleten trainiert – vor allem im Erwachsenenbereich. Zusätzlich habe ich ein Sportwissenschaftsstudium absolviert. Durch die unterschiedlichen Erfahrungen habe ich gemerkt, dass mich die Arbeit mit Kindern erfüllt. Als der BTV 2021 die Stelle für das Projekt Coach the Coach ausgeschrieben hat, dachte ich mir, dass das etwas für mich sein könnte, und habe mich beworben. Mittlerweile bin ich gut in meiner Stelle angekommen und ich denke für haben bereits gute Fortschritte in der Nachwuchsarbeit im Triathlon in Bayern gemacht und können auch weiterhin viel bewirken. 

Was macht Dir an der Arbeit besonders Freude?

Mir macht es vor allem Freude, den Kids die schönen Seiten des Sports zu zeigen und auch den ehrenamtlichen Trainern und Vereinsvertretern unter die Arme greifen zu können. Denn diese leisten alle tolle Arbeit aber oft fehlt eben die Zeit, um neben einem Vollzeitjob und Familie, alles umsetzen zu können. Genau hier können wir mit unserem Projekt “Coach the Coach” helfen.

„Kinder bewegen sich nicht mehr“, hört man oft. Was ist Deine Einschätzung? Wie bringt man Kinder und Jugendliche zum Spaß an der Bewegung?

Leider sehe ich genau diese Entwicklung auch! Als Verband und Verein kann man vieles anbieten und ich denke in Triathlon-Bayern fehlt es nicht an tollen Veranstaltungen für Kids. Erste Anlaufstelle sind natürlich die Eltern. Wenn Bewegung zuhause kein Thema ist, dann können viele Angebote geschaffen werden, diese werden aber nicht genutzt werden. Deshalb müsste, meiner Meinung nach, Sport in den Schulen ein noch größeres Thema sein. In den Grundschulen könnten viele Dinge zum Beispiel in Verbindung mit Bewegung gelehrt werden. Hier müsste ganz oben an den Lehrplänen bzw dem Schulsystem in Deutschland angesetzt werden. Das ist aber ein langes Thema, das hier den Rahmen sprengen würde. 

Schulkinder beim Triathlon-Training

Was sind die Ziele Deiner Arbeit?

Förderung von engagierten Triathlon Vereinen in Bayern, die Nachwuchsarbeit betreiben. Schaffung einer Art Gemeinschaft in Bayern bereits bei den Kindern ab 10 Jahren. Außerdem bildet meine Arbeit auch sowas wie die Schnittstelle zwischen Breiten- und Leistungssport.

Was ist Dein schönstes Erlebnis im Rahmen Deines Engagements?

Ich habe keine bestimmte Situation im Kopf, aber das Schönste ist eigentlich zu sehen, wie sich die Kinder zwischen den einzelnen Trainingsangeboten weiterentwickeln und auch von den Eltern zu hören, dass die BTV-Trainingstage für die Kids einen großen Motivationsbooster darstellen. Das ist super, denn das ist auch unser Ziel. 

Nachwuchs-Training muss Spaß machen.

Wenn es nach Dir ginge, wie müsste gezielte Nachwuchsförderung aussehen?

Gezielte Nachwuchsförderung müsste meiner Meinung nach in der Schule ansetzen, also eine Zusammenarbeit aus Schule und Verein. So kann am besten Nachwuchs gewonnen werden. Im Verein selbst wäre dann die Zusammenarbeit mit Schwimm- und Leichtathletikvereinen perfekt, denn eine Spezialisierung auf Triathlon im Kindesalter macht keinen Sinn. Gute  Grundausbildungen  im Schwimmen und Laufen sind die perfekte Grundlage für den Triathlon. Zusätzlich können auf dem Mountainbike die Sicherheit und Technik trainiert werden. Ballsportarten können als Ergänzung auch super sein, um die koordinative Fähigkeiten und Schnelligkeit gut zu entwickeln. Alles sollte im Kinderbereich spielerisch gestaltet werden und niemals anhand von Stunden/Strecke oder Ähnliches gemessen werden. Spiel, Spaß und Technik sollten im Nachwuchsbereich absolut im Vordergrund stehen. 

Vielen Dank!

Fotos: Hanna Kraus, Andreas Müller

Am 20. November 2022 bietet der SV Bayreuth einen inklusiven Triathlon-Tag an. Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung zwischen 8 und 16 Jahren können dann in ein tolles Sport-Programm hineinschnuppern. Am Vormittag ab 10.00 Uhr gibt es Trainings-Spaß in der Turnhalle, bevor am Nachmittag ins Schwimmbad gewechselt wird.

Mitmachen können alle, die schwimmen können. Eine Anmeldung muss bis spätestens 13. November 2022 erfolgen und sollte folgende Informationen enthalten: Vorname, Name, Emailadresse, Verein, Geburtsdatum sowie das aktuelle Trainingsniveau (Beginner, Youngster, Tristar). Die Kontaktdaten zur Anmeldung finden sie in der Einladung.

PDF mit der vollständigen Einladung und Zeitplan.

Techniktraining im Laufen und Radfahren – das bot der erste TriPoint-Day der Triathlonabteilung des TV 1848 Coburg am 7. Mai. Dabei ging es für die elf gemeldeten Nachwuchssportler*innen zwischen zehn und 17 Jahren vor allem darum, mit Spaß neue sportliche Herausforderungen zu meistern. Auf dem Vereinsgelände fanden “Beginner” und “Youngstars” zwei verschiedene Stationen vor: Station 1 bot Lauf-ABC, Koordinationstraining und Lauftechnik. Station 2 drehte sich um den sicheren Umgang mit dem Rad, sowie den schnellen Wechsel.

Ganz ohne Wettbewerb ging jedoch auch dieser Tag nicht zu Ende. Mit viel Spaß wurde an Station 2 ein Rennen auf dem Radparcour mit einem schnellen Wechsel und eine Runde Laufen um das Handballfeld absolviert.

“Am Ende waren alle Teilnehmer*innen glücklich und müde und das Trainerteam voll zufrieden mit den erbrachten Leistungen”, meinen die Organisatoren des TV 1848 Coburg und sind sich einig, dass es weitere Veranstaltungen dieser Art geben wird.

Text: Stefan Oester; Anpassungen Christine Waitz

Der Bezirk Oberfranken lädt am 22. Mai 2022 zu einem gemeinsamen Trainingstag für Nachwuchsathleten*innen und Sport-Begeisterte, die gerne gemeinsam Sport machen. In Bayreuth wird in drei Leistungsgruppen gemeinsam gelaufen, geradelt und geschwommen.

“Wer Lust hat, in Triathlon mal hineinzuschnuppern oder schon aktiver Nachwuchstriathlet ist und zu den Altersgruppen Schülern B ( 2011/ 12) Schüler A ( 2009/10), Jugend B ( 2007/ 08) oder Jugend A ( 2005/06) gehörst, ist herzlich eingeladen sich anzumelden und vorbei zu schauen”, sagt Organisator Patrick Pirhalla.

Der TriPoint-Day in der Übersicht

  • Datum: 22. Mai 2022; 10:00 bis 16:30 Uhr
  • Ort: SVB Hallenbad, Am Sportpark 5, 95448 Bayreuth
  • Teilnehmerlimit: 30 Kinder/Jugendliche
  • Altersbeschränkung: Ab 10 Jahren (wer im Jahr 2022 seinen 10. Geburtstag feiert) bis 16 Jahre (wer im Jahr 2022 seinen 16. Geburtstag feiert)
  • Anmeldung bis spätestens 15. Mai

Alle Informationen und Anmeldemöglichkeit findet ihr im PDF.

Foto: Christoph Gawens

Der TriPoint Coburg lädt am 7. Mai 2022 junge Triathletinnen und Triathleten zum vereinsübergreifenden Trainingstag. Ab 9.30 Uhr können sich Sportler*innen in drei verschiedenen Leistungsgruppen der Lauftechnik, spielerischer Athletik oder einem Radtechniktraining widmen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen werden die Gruppen getauscht. Ende der kostenfreien Veranstaltung ist gegen 15.30 Uhr.

Die Anmeldung erfolgt beim zuständigen Ansprechpartner im Verein. Alle Details finden sich in der Ausschreibung.

Zur Ausschreibung.

Ein neues und starkes Netzwerk zwischen bayerischen Triathlon-Vereinen und -Abteilungen und dem Nachwuchsleistungssport im Verband will das Projekt „Coach the Coach“ des Bayerischen Triathlon-Verbands etablieren.  Dazu werden 10-12 interessierte und leistungsstarke bayerische Triathlonvereine mit Kinder- und Jugendgruppen ausgewählt, die in der Folge besonders unterstützt werden. So soll ein außergewöhnliches, ganzheitliches und nachhaltiges Fördersystem im Nachwuchssport geschaffen werden.

Ansprechpartnerin für Vereine: Hanna Krauß

Für die Durchführung des Projekts ist ab sofort Hanna Krauß im BTV zuständig. Ihre Arbeit wird zunächst darin bestehen, die interessierten Vereine zu identifizieren und Partner auszuwählen, Kontakt aufzubauen und Gegebenheiten abzufragen. Nach Feststellung des Status Quo geht es an die eigentliche Arbeit. Unter Leitung des BTV Leistungssports und in enger Zusammenarbeit mit der BTV-Jugend wird Hanna Krauß Vereine in ganz Bayern besuchen. In direktem Kontakt mit den Vereinstrainer*Innen sollen bestehende Strukturen analysiert und wo nötig passende und umsetzbare neue oder angepasste Konzepte besprochen werden.

Ein zweiter wichtiger Baustein des Projekts werden gemeinsame Aktionen der Vereinstrainer*Innen, der Nachwuchsathlet*Innen und des Leistungssport-Teams des BTVs in Nürnberg sein. Im großen Kreis kann hier Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer betrieben werden und die Anwendung dessen direkt erlebt und besprochen werden. So soll auch ein Angebot zum kontinuierlichen Austausch mit dem Leistungssport Team erfolgen.

Bayerische Triathlon-Familie stärken

Das Ziel des Projekts ist die flächendeckende Optimierung der Trainingsbedingungen für Nachwuchsathlet*Innen in ganz Bayern und Verbesserung oder überhaupt Schaffung dezentraler Möglichkeiten für einen reibungslosen Einstieg in den Leistungssport. Durch das Gesamtprojekt und die notwendige Netzwerkbildung wird bayernweit eine Triathlon-Gemeinschaft wachsen, woraus eine  “Triathlon-Familie” entstehen kann. Auch so soll nachhaltiges Interesse für den Nachwuchs(-leistungs-)sport geschaffen werden.

Die Bewerbungsphase läuft ab sofort bis 01.08.2021

Hanna Krauß ist für Interessierte unter der Email-Adresse coachthecoach@triathlonbayern.de erreichbar.

Bewerben können sich alle bayerischen Vereine mit Nachwuchs- und Jugendgruppen mit dem Ausfüllen eines Fragebogens.  Hier geht es zum Bewerbungsbogen.

© Text: Christine Waitz; Bilder: Hanna Krauß/BTV [12.06.2021]

Zur Vorbereitung auf die Triathlon Saison 2019/2020 lädt der TSV Harburg zu einem gemeinsamen Trainingstag nach Harburg (Schwaben) ein. Der Trainingstag ist für Kader- und weitere Nachwuchsathleten ebenso konzipiert, wie für Triathlon-Begeisterte, die sich einmal ausprobieren wollen. Neben einem interessanten und differenzierten Sport-Programm ist für  Mittagsverpflegung gesorgt.

  • Termin: Sonntag, 8.12.2019
  • Ort: Schulstrasse 2 (Schulhof), 86655 Harburg
  • Teilnehmend: Teilnehmen dürfen neben Kaderathleten (LK1 und LK2), alle Nachwuchsathleten und an Triathlon Interessierten der Jahrgänge 2003 – 2008 (Jahrgänge 2009 und 2010 nur bei ausreichend freien Plätzen)

Ablauf

9:00 Uhr Beginn; anschließend Trainingseinheit MTB/Laufen (im Freien!)
11:30 – 12:30 Uhr Mittagspause mit gemeinsamen Essen im Sportheim
12:30 – 14:30 Uhr Schwimmtraining
15:00 – 16:00 Athletik/ Spiele
ca. 16:15 Uhr Ende

Um 14:30 Uhr wird für die Eltern eine Infoveranstaltung zum Thema „Regelkunde“ von einem erfahrenen BTV-Kampfrichter angeboten.

Mitzubringen sind:

Sportbekleidung für innen und außen (Hallenschuhe!)
Schwimmausstattung (Kurzflossen, Frontschnorchel)
Outdoor-Laufbekleidung inkl. -Schuhe, wetterangepasst
Radhelm und Startnummernband für Wechseltraining in der Halle

Die Trainer und Betreuer bitten um zeitige Anmeldung an:

Sabine Kaspar-Gawens, Jochen Rühl, Christopher Gawens, Tripoint-Trainer Schwaben | Tel. 0160 96770216 | tripointschwaben@gmail.com

Hier finden Sie die Ausschreibung des TriPoints als PDF.

© Text: Triathlon Schwaben; [12.11.2019] Foto: Christoph Felix Schmidt

Zum Start in die Trainings-Saison 2019/2020 lädt der Bezirk Oberfranken Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 13 Jahren zum Herbst-Tripoint nach Küps ein. Der Trainingstag ist für Kader- und weitere Nachwuchsathleten ebenso konzipiert, wie für Triathlon-Begeisterte, die sich einmal ausprobieren wollen. Neben einem interessanten und differenzierten Sport-Programm ist für  Mittagsverpflegung gesorgt.

  • Termin: Sonntag, 17.11.2019
  • Ort: Schulzentrum der Grund- und Hauptschule Küps
    Am Hirtengraben 7, 96328 Küps
  • Jahrgänge 2006-2009

Ablauf

  • 10:00 Uhr Empfang, Besprechung, Gruppeneinteilung
  • 10:30 – 12:30 Uhr Lauf- und Athletiktraining in 2 bis 3 Leistungsgruppen
  • 12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause 
  • 13:30 – 15:30 Uhr Schwimmtraining in 4 Gruppen

Mitzubringen sind:

  • Sportbekleidung für die Turnhalle (Hallenschuhe!)
  • Schwimmausstattung (Kurzflossen, Pullkick)
  • Outdoor-Laufbekleidung inkl. -Schuhe, wetterangepasst
  • Radhelm und Startnummernband für Wechseltraining in der Halle

Die Trainer und Betreuer bitten um zeitige Anmeldung, bis spätestens 11. November 2019 an:

Andreas Klupp, Tripoint-Trainer Oberfranken | Tel. 0171 3515651 | andreas.klupp@swimbikeruncoach.de

Hier finden Sie die Ausschreibung des TriPoints als PDF.

© Text: Triathlon Oberfranken; [1.11.2019] Foto: Christoph Felix Schmidt